s.a.v.r.a.

was willst du wirklich im leben?

selbstwert - atmen - vertrauen - respekt - abenteuer

ist dir schon jemals eine wildlebende eidechse über die hand gelaufen?

jährlich steigt die zahl der jugendliche, die trotz wohlstand und bildung, völlig halt- und orientierungslos mit ihrem leben nicht klar kommen. 

 

abhängig vom handy, internet, von computerspielen und co - überflutet von wahllosen informationen, die nicht verarbeitet werden, fehlt oft eine sinn gebende perspektive für die eigene lebensgestaltung.

d

a

s daraus resultierende destruktive verhalten stellt immer öfter,

 

sowohl für

 e

ltern, als auch für lehrer und das gesamte soziale umfeld,

 

eine überforderung und ernsthafte belastung dar. 

 

diese problematik betrifft inzwischen schon alle sozialen schichten und wird überall immer mehr zu einem brisanten thema, dass nach neuen, sinnvollen machbaren und nachhaltigen lösungen ruft. 

 

leider steigt von jahr zu jahr auch noch der bürokratische aufwand,

 

um die ohnehin knapp bemessenen öffentlichen gelder für nachhaltige jugendprojekte,

 

zu mobilisieren. 

verzweifelt zuschauen und aufgeben oder diese aufgabe selbst in die Hand nehmen?                                                                                                   

 

 

diesem ruf folgend, bietet mainomap nun auf privater basis, seine mehr als zehnjährige erfahrung in der konzeption und durchführung von innovativen, erfolgreichen und nachhaltigen erlebnispädagogischen projekten (*) für eltern an, die nicht mehr weiter wissen und nach brauchbaren und sinnvollen alternativen suchen. 

 

( * z.B. mitwirkung in einem vom ESF südtirol weit als bestes praxisbeispiel ausgezeichnetem jahresprojekt/siehe presse).

s.a.v.r.a.

was willst du wirklich im leben? 

 

 

 

 

 

 

 

                                            

selbstwert - atmen - vertrauen - respekt - abenteuer

 

gruppe oder einzelbegleitung? 

 

In bewährter weise arbeitet mainomap mit gruppen von mindesten

4 bis maximal 12 jugendlichen (altersgruppe 12-30 Jahre), weil die teilnehmer ihre themen und konflikte in und mit der gruppe tragen und ausfechten 

und die begleitpersonen von den teilnehmern dadurch eher als unterstützung wahrgenommen werden. 

 

 

unsere erfahrung zeigt, dass die oft übliche 1:1 oder 1:2 begleitung nicht immer ziel führend ist, da kreative energie in der übertragung

und projektion hängen bleibt. bei gemischten gruppen ist hingegen oft die erste vermeidung vor eigenverantwortung, die flucht in eine co-abhängige partnerschaft.

 

aus diesen gründen und in anlehnung an alte stammeskulturen

(jungs lernen mit männern, mädels bei frauen) bietet mainomap

dieses projekt nur für männliche jugendliche an, die von männern

begleitet werden.

 

wichtig und unterstützend für den nachhaltigen erfolg ist, dass die eltern bzw. die verantwortlichen bezugspersonen des jugendlichen bereit sind,

im systemischen verständnis sich mit professioneller begleitung auch

ihren teil an der situation bewusst zu machen und auf zu arbeiten.

 

wie lange und wo soll es stattfinden? 

so nah wie möglich - so weit wie nötig! 

 

gerade bei tiefsitzenden destruktiven verhaltensmustern ist

ein wechsel der bekannten umgebung oft förderlich. 

 

ein zusätzlicher kulturwechsel hat den vorteil, dass bisher negative verhaltensmuster, mit denen sich die teilnehmer immer wieder durchsetzen und ihre verweigerung leben, in der neuen fremden umgebung von den menschen im dorf anders wahrgenommen und verstanden werden, und dadurch oft nicht mehr so greifen. 

 

je nachdem, wer teilnimmt, welche persönlichen themen aktuell im vordergrund stehen und welche biographien zusammen kommen, können verschiedene orte und landschaften und kulturen den prozess zusätzlich fördern und im erreichen der gesetzten ziele unterstützend wirken.

 

im moment, bieten sich in folgenden ländern möglichkeiten an, dieses projekt durchzuführen: 

 ö

sterreich, südtirol, und naxos, peloponnes, epidaurus, delphi, olympia oder nemea in griechenland

 

und kerala in Indien.

s.a.v.r.a.

was willst du wirklich im leben? 

 

 

 

 

 

 

 

                                           

selbstwert - atmen - vertrauen - respekt - Abenteuer

  

wird grundlegend in deutscher sprache gehalten.

auf wunsch ist es auf englisch oder griechisch

genauso möglich.

 

auch zweisprachig ist möglich.

 

was passiert in dieser zeit und wie kann 

ich mir den ablauf vorstellen?

 

mainomap öffnet raum, indem innere entwicklungsprozesse stattfinden können und professionell begleitet werden.

 

die auf der webseite bereits vorgestellten methoden werden bedarfs weise eingesetzt und unterstützen den spielerischen zugang zum fühlenden wahrnehmen und zur bewussten selbstwahrnehmung,

den umgang mit sich und anderen sowie den eigenen inneren dialog.

 

geschichten, mythen, märchen und parabeln von unterschiedlichen völkern und kulturen lassen uns über den tellerrand schauen, erweitern unsere toleranz und helfen uns, unsere eigene welt besser zu verstehen.

 

ziel ist es, den kontakt zu den eigenen gefühlen zu beleben, dadurch das selbstvertrauen zu stärken, um damit den boden zu bereiten, schrittweise immer mehr verantwortung für das eigene leben zu übernehmen.

 

die frage, die dich weiter führt ist unser ziel - nicht irgendwelche antworten.

wovon hängt dein glück ab?

 

sind es eher die äußeren umstände? oder doch mehr deine eigene sichtweise und das daraus resultierende handeln?

 

zusätzlich zum täglichen camp-leben und den damit verbundenen aufgaben und vereinbarungen, werden die methoden bedarfs weise in den alltag integriert. regelmäßige reflexionen, dialoge und tagesrückblicke am offenen feuer helfen das erlebte zu verarbeiten.

als erprobung des erlernten und um den transfer in die arbeitswelt zu gewährleisten, leben und arbeiten wir einen teil dieser zeit in einem dorf mit.

 

die idee hinter dieser maßnahme ist den jugendlichen die gelegenheit zu geben sich als gebende, als wertvolle mitglieder einer gemeinschaft zu erleben und damit auch gegenseitige wertschätzung zu erleben.

natürlich bleibt auch genug freiraum für persönliche auszeiten oder um miteinander einfach nur abzuhängen.

die seiten einer gitarre klingen nur dann gut, wenn sie nicht zu locker aber auch nicht zu straff gespannt sind. wie sagten schon die alten griechen?

 

„pan metron ariston" - in allem, ist das richtige maß entscheidend.

 

alle übungen basieren schon aus sicherheitstechnischen gründen auf freiwilligkeit, was aber nicht heißt, dass faulheit eine akzeptierte motivation für " nicht mitmachen " bei gemeinsamen aktivitäten ist.

voraussetzungen? 

offenes interesse, bereitschaft und die bewusste entscheidung von allen beteiligten sich miteinander, in gegenseitigen vertrauen auf grundlegende persönliche veränderungsprozesse einlassen zu wollen.

 

 

und die kosten? 

mainomap bietet qualität auf höchstem niveau: niemals arbeitet nur ein trainer alleine im projekt. je nach gruppe & themen werden entsprechende professionelle fachkräfte mit eingebunden.

 

bei einem schlüssel von 1:4 werden auch bei der mindestteilnehmerzahl von 4 personen 2 prozessbegleiter eingesetzt. ab 8 teilnehmer werden die jugendlichen von 3 -4 erwachsenen begleitet.

 

abhängig vom der teilnehmerzahl und dem ort 

an dem s.a.v.r.a.    stattfindet, ergeben sich unterschiedliche fixkosten 

 

für versicherung, reise, unterkunft und verpflegung.

 

 d

er richtwert für die fixkosten liegt daher voraussichtlich 

pro jugendlichem pro tag bei ca. 40.-  bis 60.- euro.

 

 

oranisationskosten und trainersätze kommen dazu.

 

 

um dieses angebot möglichst allen ermöglichen zu können, sucht mainomap auch sponsoren, die die dringlichkeit solche Projekte erkennen und bereit sind jugendarbeit auf diesem nineau zu unterstützen. solche projekte können nur dann stattfinden wenn viele

hände und herzen an einem strang ziehen.

 

wann kann es losgehen? 

 

ab einer teilnehmeranzahl von mind. 4 bis max. 12 jugendlichen die nachaltige veränderung suchen und brauchen.

anfragen bitte an:

michael@mainomap.at  oder  +43 699 13033999  -  wie es dir lieber ist, solltest du mich nicht erreichen, schicke mir bitte ein sms.